Home
Ventile
Perinetventile
bei einem Cornet
bei einem 2. Cornet
bei einem 3. Cornet
bei einem 4. Cornet
bei einem 5. Cornet
bei einem Balladhorn
bei einem Normaphon
Drehventile
Pumpventile
Wiener Ventile
Stölzelventile
Scheibenventile
Kompensationsventile
Tonwechselventile
Intonationszüge
Echobögen
Duplexinstrumente
Mundstücke & Co
Patente
Manufakturen
Verkaufsfilialen
Kataloge
Weltausstellungen
Biografien
Musiker
Links
Impressum & Kontakt
Datenschutz & mehr
Sitemap

Das sogenannte Normaphon wurde im sächsischen Vogtland gefertigt und über dort ansässige Musikinstrumenten-Händler vermarktet. Das saxophonförmige Instrument war ein Modeinstrument der späten zwanziger Jahre des vorigen Jahrhunderts. Es wurde in Sopran-, Alt-, Tenor-, Baryton- und Contrabass-Größe angeboten und kam vereinzelt in Jazz-Bands oder bei Effekt-Künstlern zum Einsatz.
Das hier gezeigte Normaphon ist vernickelt und entspricht der Sopran-Größe. Die drei Périnetventile sind mit 1 / 2 / 3 gekennzeichnet.
Die Seriennummer lautet 0390 und dürfte um 1930 gebaut worden sein. Neben dem sicherlich als Schutzmarke ausgeführten
Schriftzug - Normaphon - deutet die Angabe D.R.G.M. auf einen zur damaligen Zeit bestandenen Schutz als Deutsches-Reich-Gebrauchs-Muster.
Weiter

Die Reproduktion der Inhalte und Abbildungen ist ohne schriftliche Genehmigung von Dirk Arzig nicht erlaubt. | Brass Tacks bedeutet im übertragenen Sinne - das Wesentliche -