Home
Ventile
Perinetventile
bei einem Cornet
bei einem 2. Cornet
bei einem 3. Cornet
bei einem 4. Cornet
bei einem 5. Cornet
bei einem Balladhorn
bei einem Normaphon
Drehventile
Pumpventile
Wiener Ventile
Stölzelventile
Scheibenventile
Kompensationsventile
Tonwechselventile
Intonationszüge
Echobögen
Duplexinstrumente
Mundstücke & Co
Patente
Manufakturen
Verkaufsfilialen
Kataloge
Weltausstellungen
Biografien
Musiker
Links
Impressum & Kontakt
Datenschutz & mehr
Sitemap

Das Cornet mit 3 großvolumigen Périnetventilen unterschiedlicher Länge wurde im Jahre 1901/1902 von der Buescher Band Instrument Co. in Elkhart (Indiana) gebaut.
Ferdinand A. Buescher zielte aufgrund der Kurvenverringerung im Rohrverlauf auf einen verbesserten Windgang. Hierzu erhielt er am 19. März 1901 ein US-Patent (Nr. 670365).
Es wurde unter der Modellbezeichnung „Epoch True Tone Cornet“ vermarktet.
Zum Instrument gehören zwei Aufsteckstifte in B und A und das originale Mundstück mit der Stempelung BARTELT MODEL und BUESCHER TRUE TONE (am Schaft).

Die Signatur beinhaltet ein graviertes gleichschenkliges Dreieck mit einer querliegenden Stimmgabel. Der Stimmgabelhals ist mit UNEXCELLED gemarkt. Unter der Stimmgabel ist eine Glocke mit der Aufschrift TRUE TONE dargestellt. Darunter steht noch eine minimale Inschrift TRADE REGISTERED MARK Das Ganze ist mit einem Kreis THE BUESCHER MFG. Co umschlossen.
Die Ventilkennzeichnung ist 1 / 2 / 3. Das mittlere Ventil trägt im unteren Bereich noch die Seriennummer 1469 und die Prägung PAT. MCH. 19. 1901.
Die eingeblendete Atelieraufnahme zeigt einen Musiker mit seinem Epoch-Cornet. Es ist eine Variante mit zwei gleich langen und einem verkürzten Ventil.
Bei eingeschalteter Audiofunktion Ihres Equipments ist beim Öffnen dieser Seite eine kurze Sequenz des hier gezeigten Cornets mit dem A-Aufsteckstift zu hören.

Die Reproduktion der Inhalte und Abbildungen ist ohne schriftliche Genehmigung von Dirk Arzig nicht erlaubt. | Brass Tacks bedeutet im übertragenen Sinne - das Wesentliche -