Home
Ventile
Intonationszüge
Echobögen
Duplexinstrumente
Mundstücke & Co
Patente
Manufakturen
in Markneukirchen
in Graslitz
in Mainz
in Gotha
mit weiteren Fotos
in Berlin
in Dresden
in Tilburg (NL)
in Paris & Provinzen
in London
in Sankt Petersburg
in Elkhart (USA)
Verkaufsfilialen
Kataloge
Weltausstellungen
Biografien
Musiker
Links
Impressum & Kontakt
Datenschutz & mehr
Sitemap

Zur Vergrößerung bitte einfach auf das gewünschte Bild klicken.


Gotthardt Rudolph.jpg
Der noch junge Gotthardt Rudolph mit seiner Brustspange verliehener Auszeichnungen und Ehrungen um 1910.
Gotthardt Rudolph mit Söhnen.jpg
Gotthardt Rudolph mit seinen Söhnen Julius (links) und Otto (rechts).
Die Aufnahme entstand um 1925.
Rudolph Auto.jpg
Vor dem Ladengeschäft in der Löwenstr. 20 zu Beginn der 30er Jahre. Gotthardt im dunklen Anzug steht im Hintergrund.
Es ist wahrscheinlich das Unglücksfahrzeug, in dem Gotthardt und sein Sohn Otto ums Leben kamen.
rudolph1d.jpg
Ein anderer Blick in die Schallstückmacherei der Fa. Rudolph um 1920.
rudolph1aa.jpg
Hier wurde flüssiges Blei in die Schallstücke gegossen, um beim Biegen das Abknicken zu verhindern.
leer4.jpg
leer2.jpg
leer1.jpg
Außergewöhnliche Instrumente
aus dem Hause Julius Rudolph
leer3.jpg
Rudolph Instrument1.jpg
Eine Trompete mit Drehventilen in Form eines Saxophon. Neben der ungewöhnlichen Form ist auch die Verwendung von Drehventilen äußerst selten.
Rudolph Instrument5.jpg
Eine weitere "Saxophon"-Trompete. Hier wurden Perinét-Ventile verbaut.
Rudolph Instrument3.jpg
Zwei Heroldstrompeten. Der Knauf im Schallstückverlauf soll an die historische Vorbilder erinnern.
Rudolph Instrument2.jpg
Zwei eng mensurierte Althörner in Waldhornform. Sie unterscheiden sich bei gleicher Grundstimmung im unterschiedlichen Rohrverlauf.
Rudolph Instrument4.jpg
Eine Trompete mit nachempfundenen "Top Action Rotary Valves", wie sie in Amerika in der Mitte des 19. Jahrhunderts üblich waren.
     

Die Reproduktion der Inhalte und Abbildungen ist ohne schriftliche Genehmigung von Dirk Arzig nicht erlaubt. | Brass Tacks bedeutet im übertragenen Sinne - das Wesentliche -