Home
Ventile
Intonationszüge
Echobögen
Duplexinstrumente
Mundstücke & Co
Patente
Manufakturen
in Markneukirchen
in Graslitz
mit Rechnungen & ...
in Mainz
in Gotha
in Berlin
in Dresden
in Tilburg (NL)
in Paris & Provinzen
in London
in Sankt Petersburg
in Elkhart (USA)
Verkaufsfilialen
Kataloge
Weltausstellungen
Biografien
Musiker
Links
Impressum & Kontakt
Datenschutz & mehr
Sitemap

Zur Vergrößerung bitte einfach auf das gewünschte Bild klicken.

B6F01.jpg
Die nachfolgenden Abbildungen stammen aus einem Katalog der Firma Boland & Fuchs aus dem Jahr 1925 oder kurz danach.
B6F02.jpg
Hier wurden die zugeschnittenen, gefalteten und verlöteten Schallstückbleche geweitet und in Form gebracht.
B&F04.jpg
Danach erfolgte die Feinbearbeitung der Schallstücke mit Längenzuschnitt.
B&F10.jpg
Eine Spindelpresse zur Formgebung der großen und kurzen Rohranteile für Tuben.
B&F11.jpg
Das Bleibad diente zum Befüllen der zu biegenden großen Rohranteile und zur Rückführung des Bleis nach dem Biegen.
B&F12.jpg
Der Wärmebehandlungsofen entfernte die Materialspannungen in den tiefgezogenen Schallstückenden und gebogenenen Rohren.
B&F08.jpg
Eine Biegevorrichtung für Rohrabschnitte mit kleinem Durchmesser.
B&F07.jpg
Drehbänke zur Bearbeitung von Kleinteilen.
B&F09.jpg
An der Rückwand hängen unzählige Schablonen für den Zuschnitt von Schallstücken. Im Vordergrund ist die Bearbeitung von Posaunenzügen zu sehen.
B6F03.jpg
Der Werkstattbereich zur Montage der Ventilmaschinen.
B&F05.jpg
Ein Blick in die Polierwerkstatt.
B&F06.jpg
Und...Graveure bei der Arbeit.
Bohland-Fuchs1.jpg
Die amerikanische Werbekarte um 1876 hat nichts mit den oberen Abbildungen zu tun. Gezeigt wird hier das frühe Fabrikgebäude um 1860.
     

Die Reproduktion der Inhalte und Abbildungen ist ohne schriftliche Genehmigung von Dirk Arzig nicht erlaubt. | Brass Tacks bedeutet im übertragenen Sinne - das Wesentliche -